Schreiben fällt aus

Um im Forum vielleicht erst einmal "warm" miteinander zu werden, ist hier der Bereich für lockeren Austausch über alles, was Euch so einfällt.

Schreiben fällt aus

Beitragvon Cordula » Di 28. Aug 2012, 10:12

Vielleicht hat ja die eine oder andere Lust zu einem kleinen Plausch? Hallo? Noch jemand keine Lust zum Schreiben? Geht euch das auch manchmal so, dass der berühmte Tritt in den Hintern fehlt und ihr tausend Dinge zu erledigen habt und deshalb - nur deshalb ;) - nicht zum Schreiben kommt?
Cordula
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 10:59

Re: Schreiben fällt aus

Beitragvon Hanna Scotti » Do 30. Aug 2012, 11:06

Hier bin ich nochmal, liebe Cordula,
vermutlich ist es ein großer Unterschied zwischen der Schreiberin, die davon leben muß und dem/der Schreiber/in, der/die darin seine/ihre Lust, Frust, Freude und Leid ausdrückt. (Was für ein Satz !!!)
So kann ich nur von mir sprechen :
Weit draußen im Meer arbeitet sich mühsam ein Schiff durch die Wellen. Lange sehe ich es kommen und scheinbar endlos vorbeiziehen. Es wird kleiner und kleiner und "verschwimmt" vor meinen Augen. Gibt es das Schiff nun nicht mehr?
Ich vertraue mir selbst und wenn Pause ist, ist Pause. Das Haus für Schreiberlinge ist groß und unüberschaubar und jede Nische scheint schon besetzt, und wenn das Glück mich nicht findet, bleibe ich auf ewig unsichtbar, da erhalte ich mir gerne meine Lust am Schreiben und quäle mich nicht mit einem "du mußt".
LG Hanna
Gern lasse ich das Leben auf mich regnen (frei nach Rachel Varnhagen)
Hanna Scotti
AV-Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:56
Wohnort: Bremen

Re: Schreiben fällt aus

Beitragvon Cordula » Do 30. Aug 2012, 14:09

Liebe Hanna,

sehr poetisch beschrieben, aber leider verstehe ich nicht so ganz, was du mir damit sagen willst, da fehlt mir wohl ein lyrischer Muskel :)
Aber die Quintessenz ist wohl: Du zwingst dich nicht mit einem "Muss".
Sicher hast du völlig Recht, dass es einen großen Unterschied macht, ob man einen Abgabetermin einhalten muss oder nicht. Aber obwohl ich mich auch keinem Termindruck beugen muss, ist es für mich schon wichtig, mich auch an die Tastatur zu setzen, wenn es mich nicht eben danach drängt, damit mein jeweiliges Projekt auch irgendwann einmal ein Ende findet. Allerdings ist das glücklicherweise nicht mit einem "Muss" zu vergleichen, eher ein sanfter Tritt gegen den inneren Schweinehund :)
Cordula
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 10:59

Re: Schreiben fällt aus

Beitragvon Hanna Scotti » Do 30. Aug 2012, 16:07

Hallo Cordula, du hast recht, das ist so eine Sache mit dem persönlichen Blickwinkel, aus dem auch jeder Autor schaut.
LG Hanna
Gern lasse ich das Leben auf mich regnen (frei nach Rachel Varnhagen)
Hanna Scotti
AV-Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:56
Wohnort: Bremen

Re: Schreiben fällt aus

Beitragvon Stef Jerz » Di 2. Okt 2012, 15:56

Weißt du, liebe Cordula, das läuft hier sicher langsam an. Je mehr hier einfach mal ein Thema aufmachen...so wie du hier :D , desto mehr kommt alles in Fluss.
Schreiben an sich geht ja flitzeschnell, aber die Aufmerksamkeit zu haben, auch hier regelmäßig vorbeizuschauen, das geht im Alltag manchmal nicht...verstehe ich nur zu gut, wenn das so ist.

Also weiter so und liebe Grüße
Stefanie
Es gibt nichts Gutes, außer frau tut es! - frei nach Erich Kästner
Benutzeravatar
Stef Jerz
Administrator
 
Beiträge: 300
Registriert: Do 26. Jan 2012, 14:32
Wohnort: Duisburg


Zurück zu Tee oder Café?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron