Strukturen schaffen

Um im Forum vielleicht erst einmal "warm" miteinander zu werden, ist hier der Bereich für lockeren Austausch über alles, was Euch so einfällt.

Strukturen schaffen

Beitragvon Sabine Wagner » Mo 7. Mai 2012, 10:15

Hallo zusammen,

am Wochenende habe ich (aufgrund des tollen Wetters *murmel*) meine Ideen sortiert, ausgefiltert, neu aufgerüscht. Halt alles getan, um eigentlich gute Ideen für Kapitel und Szenen nicht zu vergessen oder sie wegzuwerfen. Dabei schweifte ich (wie immer) etwas ab und habe eine Romanidee ein zweites Mal angefangen. Schlicht, die Erzählerperspektive gewechselt. Alles andere bleibt wie es ist. Die Ideen, die Charakter und der geplante Ablauf. Gefühlt schreibt es sich geschmeidiger und ich habe auch mehr Spaß daran.

Jetzt mal meine Frage in die Runde: passiert euch das auch?

LG
Sabine
Sabine Wagner
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 19:50

Re: Strukturen schaffen

Beitragvon Stef Jerz » Mo 7. Mai 2012, 12:12

Ja, kenne ich durchaus...ob Kurzgeschichte, Gedicht oder mein Roman...immer wieder mal liegt etwas lange in den Speichern meines Rechners herum, oder es ist als Idee in meinem Hirn hängen geblieben...und dann plötzlich bekomme ich es wieder in die Hand, wodurch auch immer, und ich kann weiter daran arbeiten.
Mag sein, manchmal bietet einfach das Umfeld, die Lebenssituation nicht genügend Raum dazu, es vorher zu vollenden...oder mir fehlte für bestimmte Gedankengänge noch etwas "Reife"...
Ich halte diese "Ruhephasen" dazwischen für wichtig! Guter Wein braucht auch ein bissel... :D

Ist dir auch bekannt, liebe Sabine, dass wir hier jetzt eine Textwerkstatt haben? Falls du also etwas gegen gelesen haben willst...Auszüge vielleicht oder ein Exposé...nur her damit :)

Herzlich,
Stefanie
Es gibt nichts Gutes, außer frau tut es! - frei nach Erich Kästner
Benutzeravatar
Stef Jerz
Administrator
 
Beiträge: 300
Registriert: Do 26. Jan 2012, 14:32
Wohnort: Duisburg

Re: Strukturen schaffen

Beitragvon Sabine Wagner » Mo 7. Mai 2012, 14:48

Textwerkstatt? Das muss ich überlesen haben *räusper*
Sabine Wagner
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 19:50

Re: Strukturen schaffen

Beitragvon Stef Jerz » Mo 7. Mai 2012, 16:30

Nein, überlesen hast du nichts. Wir bieten diese Textwerkstatt bisher ausschließlich für die Mitgliedsfrauen der AV an. Sorry. Bin davon ausgegangen, dass du es bist. Aber natürlich kannst du hier trotzdem konkrete Fragen zur Textarbeit stellen.
Es gibt nichts Gutes, außer frau tut es! - frei nach Erich Kästner
Benutzeravatar
Stef Jerz
Administrator
 
Beiträge: 300
Registriert: Do 26. Jan 2012, 14:32
Wohnort: Duisburg

Re: Strukturen schaffen

Beitragvon Hanna Scotti » Do 9. Aug 2012, 11:23

Strukturen ?
Bei mir gibt es eine große Kiste, in die wandern ganz praktisch Zettel mit Notizen von Nachtgedanken, Werbesprüchen, einzelnen Wörtern, Angelesenes und und und ..........
Dabei bin ich beim Schreiben und vielen Überarbeitungen dann sehr klar strukturiert. Jedes Wort, jede Metapher, jedes Zeichen wird "durchgekaut".
Ich schreibe zwar immer mit dem PC, aber diese Kiste ist eine heilige "Kuh".
LG Hanna
Gern lasse ich das Leben auf mich regnen (frei nach Rachel Varnhagen)
Hanna Scotti
AV-Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:56
Wohnort: Bremen

Re: Strukturen schaffen

Beitragvon ElisabethvanLangen » Fr 10. Aug 2012, 08:35

Hallo,

die Idee Textwerkstatt gefällt mir sehr gut. Zur Frage "Oh ja, es passiert immer mal wieder. Ideen werden geboren, es kommt was dazwischen und schon schlummert ein schöner Gedanke vor sich hin. Mir ist aufgefallen, ich muß mir mittlerweile alles notieren, sonst ist es irgendwann weg. Der Zahn der Zeit
nagt wohl schon an meinen Gedankengängen" :D

Euch einen schönen Tag

Elisabeth
ich schreibe, damit meine Träume weiterleben können.
ElisabethvanLangen
AV-Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 12:29
Wohnort: Köln


Zurück zu Tee oder Café?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron